Erfolgreiche Bilanz: 185.000 Impfungen mit Impf-Finder organisiert

Die Immunisierung der Bevölkerung gegen das Corona-Virus stellte deutsche Behörden, Impfzentren und Ärzte vor bisher nie dagewesene Herausforderungen. Um die Vernetzung von Impfanbietern und Impfwilligen zu vereinfachen, hat Randstad 2021 innerhalb von nur sechs Wochen den Impf-Finder entwickelt.

Nach einem erfolgreichen Jahr Laufzeit beendet Randstad nun die Pro-Bono-Initiative.Zum Impffortschritt in der deutschen Bevölkerung hat der Impf-Finder von Randstad einen wichtigen Beitrag geleistet. Die Bilanz nach einem Jahr Laufzeit: 185.000 Impfungen.

Über 500.000 Downloads
Der Impf-Finder ist in dieser Zeit mehr als 500.000-mal als App heruntergeladen worden. Rund 185.000 Impfungen wurden mit der Anwendung organisiert. „Wir blicken auf ein extrem erfolgreiches Jahr zurück. Dass der Impf-Finder so eine positive Resonanz und dieses tolle Ergebnis erzielt hat, macht uns sehr stolz“, so Carsten Priebs, der als CIO bei Randstad Deutschland den Impf-Finder mit seinem Team entwickelt hat. „Unser Ziel war es, die App so einfach und effizient in der Nutzung zu gestalten wie möglich. Verfügbare Impftermine per Push-Funktion aufs Smartphone, einsehbar auf einer Übersichtskarte, und das in insgesamt 14 Sprachen – diese Features haben den Impf-Finder zeitweise zur zweitbeliebtesten Gesundheits-App gemacht und zur einzigen Möglichkeit überhaupt, bei praktizierenden Ärzten im gesamten Bundesgebiet direkt eine Impfung zu buchen“, so Priebs.

Erfolgreiche Bilanz: 185.000 Impfungen mit Impf-Finder organisiertBundesweit nutzten zuletzt rund 1.000 Ärzte den Impf-Finder, um die Vermittlung ihrer Impftermine zu koordinieren. Auch Werksärzte in diversen Unternehmen stellten so die flächendeckende Impfung ihrer Belegschaft sicher. „Wir bedanken uns bei den vielen Ärzten und Impfwilligen, die unserem Impf-Finder ihr Vertrauen geschenkt und ihn zur Impfung genutzt haben“, betont Carsten Priebs. „Da mittlerweile flächendeckend Impfstoff zur Verfügung steht und nur noch wenige Impftermine nachgefragt werden, ist die Unterstützung durch unser Tool aktuell nicht mehr notwendig. Daher haben wir uns entschieden, das Angebot einzustellen und unsere Ressourcen voll und ganz auf unser Kerngeschäft zu konzentrieren.“

Weitere Informationen zum Impf-Finder von Randstad unter www.randstad.de/impf-finder.

Randstad ist Deutschlands führender Personaldienstleister. Wir helfen Unternehmen und Arbeitnehmern dabei, ihr Potenzial zu verwirklichen, indem wir unsere technologische Kompetenz mit unserem Gespür für Menschen verbinden. Wir nennen dieses Prinzip human forward. In der Randstad Gruppe Deutschland sind wir mit 47.300 Mitarbeitern und 550 Niederlassungen in 300 Städten ansässig. Unser Umsatzvolumen umfasst rund 1,895 Milliarden Euro (2021). Neben der klassischen Zeitarbeit zählen die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services zu unserem Portfolio. Wir schaffen als erfahrener und vertrauensvoller Partner passgenaue Personallösungen für unsere Kundenunternehmen. Unsere individuellen Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber machen uns auch für Fach- und Führungskräfte zu einem attraktiven Arbeitgeber und Dienstleister. Seit über 50 Jahren in Deutschland aktiv, gehören wir mit der Randstad Gruppe Deutschland zur niederländischen Randstad N.V. Ein Gesamtumsatz von rund 24,6 Milliarden Euro (Jahr 2021), rund 653.300 Mitarbeiter im täglichen Einsatz und rund 5.000 Niederlassungen in 38 Märkten machen unseren internationalen Unternehmenskonzern zum größten Personaldienstleister weltweit. Zu unseren nationalen Zweigstellen gehören neben der Randstad Deutschland GmbH & Co KG außerdem die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. CEO ist Richard Jager.

Kontakt
Randstad Deutschland
Bettina Desch
Frankfurter Straße 100
65760 Eschborn
+49 (0) 6196 – 408 1778
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Kommentar schreiben