Bücher sind allgemein sehr beliebt und sehr viele Menschen lesen gerne auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder auch abends zum Einschlafen oder im Urlaub ein gutes Buch. Da begrüßen es viele, mit weniger Gepäck unterwegs zu sein – Ebook Reader machen es möglich. Doch wie schneiden die digitalen Schmökersammler ab, wenn es um Umweltfreundlichkeit geht? Wir haben uns das mal genauer angesehen:

Bücher erfreuen sich seit Jahrzehnten einer sehr großen Beliebtheit und waren, bevor es zu dem technologischen Fortschritt kam und die Computer, Smartphones und auch Tablets auf den Markt kamen, die einzige Möglichkeit der Informationsbeschaffung. Aber auch heute greifen sehr viele Menschen auf ein gutes Buch zurück. Viele begründen dies damit, dass sie das Buch gerne anfassen und in den Händen halten, während sie dieses lesen und den Geruch eines frisch gedruckten Buches mögen und förmlich in sich aufsaugen. Dennoch gab es in den letzten Jahren diesbezüglich eine sehr schöne und vor allem eine sehr umweltfreundliche Entwicklung, welche es den Lesern ermöglich nicht nur ein Buch mit sich zu tragen, sondern auf eine sehr einfache und bequeme Art und Weise ein ganzes Bücherregal mit sich zu tragen. In diesem Fall ist die Rede von den sogenannten E Books, welche sich eines sehr großen Kundenstammes erfreuen, welcher auch nach und nach immer weiter wächst.

Self-Publishing leicht gemacht

Ganz von der Tatsache abgesehen, dass die E Book für Self Publisher eine sehr gute Möglichkeit ist, sich unabhängig von Verlagen einen Namen auf dem Markt der Bücher zu machen und mit den eigenen Geschichten Geld verdienen zu können, spielen diese E Books auch eine sehr große und somit nicht unerhebliche Rolle in dem Zusammenhang mit der Umwelt, der Permakultur und sind auch für die ökologische Landwirtschaft nicht unbedeutend. Denn, ein Buch besteht aus Papier. Dieses wiederum wird aus Bäumen gewonnen, welche für diese Zwecke gefällt werden müssen und somit nicht mehr zur Verfügung stehen.
Wie viele Bäume werden jedes Jahr gefällt? Wie viele Quadratmeter des Regenwaldes und anderen Wäldern der Welt fallen dem Buchdruck jährlich zum Opfer? Genau dieser Tatsache können die E Books entgegenwirken. Das liegt zunächst einmal an der Tatsache, dass es sich bei den E Books um rein elektronische Bücher handelt, welche die Leser einfach auf dem Reader lesen können, ohne sich das Buch in Papierform kaufen zu müssen. Welche positiven Einflüsse ein solches E Book auf die Umwelt hat und, wieso immer mehr Menschen von der Papierform wegkommen und zu dem praktischen E Book finden sollten, wird hier genauer dargestellt. Denn ein E Book ist sehr viel umweltfreundlicher als ein Buch aus Papier.

Wieso ist der E-Book Reader umweltfreundlicher als das Papier?

Es steht außer Frage, dass es schön ist ein Buch in seiner Papierform in der Hand zu halten und aus diesem zu lesen. Gleichzeitig steht es jedoch auch außer Frage, dass der Reader, über welchen die Nutzer die vielen unterschiedlichen Bücher lesen können, umweltfreundlicher als die Bücher in Papierform ist. Dies liegt an vielen unterschiedlichen Faktoren und Kriterien, durch welche sich ein solcher Reader auszeichnet.

Das Gewicht

Das Gewicht ist ein Faktor, welcher einen sehr großen Einfluss auf die Umwelt haben kann. Viele werden sich in diesem Moment erst einmal fragen, was das Gewicht mit der Umwelt zutun hat und wie diese beiden, auf den ersten Blick vollkommen unterschiedlichen Faktoren, miteinander zutun haben. Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach. Ein Buch weist in der Regel ein nicht geringes Gewicht auf. Besonders, wenn dieses aus einen Hartcover besteht und somit deutlich mehr Gewicht auf die Wage bringt, als ein Taschenbuch. Dennoch – auch ein Taschenbuch wiegt bereits mehr als ein Reader, mit welchem man die E Books lesen kann. Dazu kommt die Tatsache, dass die Besitzer eines solchen Readers sehr viele Bücher – sogar ein ganzes Bücherregal – in diesem mit sich tragen können, ohne viel Gewicht auf die Wage zu bringen. Das sieht bei den Büchern in Papierform schon anders aus, welche – je mehr Bücher man mit sich trägt – immer mehr Gewicht auf die Wage bringen.

Leichteres Gepäck durch E-Book Reader

Nun stellt sich weiterhin die Frage, in welchem Zusammenhang dieser Faktor mit der Umweltfreundlichkeit der E Books steht. Das ist im Grunde genommen recht simpel. In der heutigen Zeit reisen die Menschen sehr viel und zeichnen sich somit durch ein sehr hohes Maß an Mobilität aus. Damit geht auch die Tatsache einher, dass die Menschen viel mit dem Flugzeug reisen. Je mehr ein Flugzeug mit Reisegepäck belastet wird, umso umweltfeindlicher ist dieses. In der Regel lesen viele Menschen Bücher, was sich bei eine, großen Flieger und den Büchern, welche die Passagiere mit sich nehmen, durchaus bemerkbar macht. Mit einem Reader kann man sehr viel Gewicht sparen und die Reise wird somit auf eine positive und umweltfreundliche Art und Weise beeinflusst. Aus diesem Grund ist der Reader bereits aus dieser Sicht gesehen sehr viel umweltfreundlicher, als dies bei einem Buch in Papierform der Fall ist.

Die Herstellung der Bücher

Wie schon gesagt wurde und, wie die Menschen auch bereits wissen, werden die Bücher aus Bäumen hergestellt. Studien und auch Forschungen haben ergeben, dass für eine Milliarde neuer deutscher Bücher im Jahr um die 12.000 Bäume gefällt werden müssen. Und, wie hier schon steht, handelt es sich nur um Deutschland. Auf der ganzen Welt werden jedes Jahr neue Bücher gedruckt, was zu einem sehr großen Verschleiß an Bäumen führt. Damit sind jedoch nur die Verlage gemeint. Die anderen Verlage auf der Welt und auch die vielen Self Publisher, welche die Bücher auch in Papierform anbieten, sind in diese Berechnung noch nicht mit einbezogen, sodass die tatsächliche Zahl sehr viel größer ist.

Schlimm an dieser Tatsache ist, dass 80 Prozent der Bücher auf Frischfaserpapier gedruckt werden. Diese Tatsache bringt enorme Folgen für die Umwelt mit sich. Dazu gesellt sich die Tatsache, dass nicht nur die Bäume gefällt werden müssen, sondern dass für die Herstellung eines Buches auch sehr große Mengen an Wasser und Energie verbraucht werden. Für zehn Bücher, welche aus ungefähr 200 Din-A5-Blättern bestehen, fallen circa etwa elf Kilogramm des Treibhausgases CO2 an. Dieses wirkt sich, wie inzwischen bekannt sein dürfte, erheblich auf die Umwelt und somit auch auf die Permakultur und auf die ökologische Landwirtschaft aus.

Wie ist das mit dem Recyclingpapier?

Es gibt einige Verlage, welche ihre Bücher auf Recyclingpapier drucken und damit die Rodung der Wälder erheblich einschränken. Leider heißt das nicht, dass die Bücher in Papierform aus diesem Grund umweltfreundlich sind. Denn, um das Papier recyceln zu können, ist wieder Energie notwendig. Denn für die Herstellung von zehn Büchern auf Recyclingpapier fallen immer noch neun Kilogramm CO2 an.
Im Vergleich dazu steht der Reader, auf welchem die Besitzer ein ganzes Bücherregal mit sich nehmen können. Denn die Herstellung dieser E Book Reader geht mit rund acht Kilogramm CO2 einher. Natürlich kling das auch auf den ersten Blick nicht wenig und ist nur etwas weniger als die Bücher aus Recyclingpapier. Doch die Reader haben den unterschied, dass diese für alle beliebigen E Books genutzt werden können und nicht jedes Jahr ersetzt werden, bzw. nicht neu gekauft werden müssen, wenn man ein neues Buch lesen möchte. Zudem verfügen die E Books in der Regel über ein stromsparendes E-Ink-Displays, welches ohne die Beleuchtung des Hintergrundes auskommt. Aus diesem Grund ziehen diese Geräte keinen Strom, außer wenn der Leser die Seite umblättert. Mit einem E Book Reader kann man somit sehr viel Papier, Energie und auch schädliche Treibhausgase sparen und das Klima schützen.

Kommentare(01)

Kommentar schreiben